Der legasthene Mensch

Hat Ihr begabtes Kind Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben oder Rechnen? Was Lehrer und Eltern über Legasthenie und Dyskalkulie wissen sollten! Die fünfte überarbeitete Auflage ist im März 2010 erschienen

Legasthenie oder Dyskalkulie ist keine Schwäche, Störung, Krankheit oder gar Behinderung. Es sind jedoch komplexe Phänomene, die sich negativ und daher lebensbestimmend für Betroffene auswirken können. Helfen Sie deshalb Ihrem Kind rechtzeitig, wenn es Schreib-, Lese- oder Rechenschwierigkeiten hat, damit es zu keinen zusätzlichen psychischen Komplikationen kommt. Verständnis und eine individuelle Methodik sichern den Erfolg!

Der legasthene Mensch
Dr. Astrid Kopp-Duller

ISBN: 978-3902657084
Verlag KLL; 5. überarb. Auflage, Klagenfurt, 2010
http://www.der-legasthene-Mensch.com

Dyskalkulie – Training nach der AFS-Methode

Nach dem Bestseller “Legasthenie – Training nach der AFS-Methode” erschien dieses Arbeitsbuch für Kinder mit Dyskalkulie. Praktisch wird vom Erlernen des Zahlbegriffes bis hin zu den Grundrechenarten methodisch vorgegangen. Die beiliegende CD-Rom enthält zahlreiche Mathematikprogramme und Arbeitsblätter zum Ausdrucken. Setzen Sie dieses Buch bei Kindern mit Rechenschwäche erfolgreich zum Training ein.

DIE DYSKALKULIE-BIBEL

Dyskalkulie – Training nach der AFS-Methode
Dr. Astrid Kopp-Duller, Mag- Livia Pailer-Duller

ISBN 978-3902657046
Verlag KLL, Klagenfurt, 2009

http://www.legasthenie.at/dyskalkulie/

Wahrnehmungs- und Blickfunktionen bei Lernproblemen

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass viele Kinder mit Lernproblemen Entwicklungsrückstände in ihren Wahrnehmungs- und Blickfunktionen aufweisen.
Die Ursache von Legasthenie, Dyskalkulie, ADHS und anderen Lernproblemen ist oftmals eine different stattfindende Sinnesverarbeitung.
Der Autor erläutert allgemein verständlich Feststellungsmöglichkeiten und Methoden und gibt auch viele praktische Hinweise zur Verbesserung der Lernerfolge.

Wahrnehmungs- und Blickfunktionen bei Lernproblemen
Burkhart Fischer

ISBN 978-3-86226-043-0
Centauris Verlag, Freiburg 2011

Stillsein ist lernbar

Immer weniger Kinder können heute noch richtig zuhören, horchen, gehorchen. Die Flut der Bilder von außen – zum Beispiel im Fernsehen – verhindert das Entstehen eigener Bilder. Kinder haben heute mehr Zerstreuung, als ihnen guttut. Was ihnen fehlt, ist Sammeln. Lehrer sind in zunehmendem Maße mit Lernstörungen, Hyperaktivität und Aggressivität konfrontiert.
Die Entspannungs-, Konzentrations- und Meditationsübungen, welche die Autorin diesen Zeiterscheinungen entgegensetzt, machen fruchtbares Unterrichten wieder möglich. Das Buch bietet Lehrern eine Fülle von Vorschlägen, die sich bereits in der Schule bewährt haben. Es zeigt im Detail, wie Schüler, Eltern, Lehrer etc. das Stillsein Schritt für Schritt erlernen und wie sie mit Schwierigkeiten auf diesem Weg umgehen können.

Stillsein ist lernbar
Konzentration, Meditation, Disziplin in der Schule
Christina Buchner

ISBN 978-3-924077-65-5
VAK Verlags GmbH, Kirchgarten bei Freiburg, 2003

Spielerisch zur Sprache

Man findet in diesem Werk Förderreihen, um Kinder sowohl im Bereich der Begriffsbildung als auch im Bereich der grammatischen Fähigkeiten zu fördern. Anhand von insgesamt sechs Förderreihen von je ca. acht bis zehn Stunden werden ganz konkrete Ideen vorgestellt, die zeigen, in welcher Form eine spielerische Sprachförderung möglich ist.
Der Praxisteil ist mit vielen kindgerechten Kopiervorlagen ausgestattet, die für die Förderung übernommen werden können. Dabei wurde darauf geachtet, dass das vorgestellte Materialangebot nicht nur rein sprachliche Aspekte in die Förderung miteinbezieht. Neben rhythmisch-melodischen Elementen sowie nonverbalen Anteilen (Gestik, Mimik, Körpersprache) sind motorische, sensorische und emotionale Angebote in die Sprachförderung miteingebunden.
Ein weiteres Kapitel befasst sich mit der Frage, wie die Planung und Dokumentation einer Sprachförderung aussehen könnte. Das Buch beinhaltet eine Kopiervorlage für die eigene Arbeit sowie einen exemplarisch ausgefüllten Erfassungsbogen, der eine mögliche Vorgehensweise veranschaulicht.

Spielerisch zur Sprache
Fördereinheiten zur Erweiterung sprachlicher Fähigkeiten.Mit Kopiervorlagen und Förderplangestaltung
Simone Lentes

ISBN 3808006137
vml (Verlag modernes Lernen) Dortmund, 2007

Rechnen keine Hexerei

Immer mehr Kinder haben heute Probleme beim Rechnen. Im ersten Teil des Buches erklärt die Autorin, wie Lernen mit Bewegung zusammenhängt und wie der heute stark zunehmende Bewegungsmangel der Kinder zu Lernschwierigkeiten führen kann. Sie beschreibt, wie der Prozess des Rechnenlernens idealerweise abläuft, und benennt elementare Fähigkeiten, die ihn überhaupt erst ermöglichen: etwa die Hand-Augen-Koordination und das Verstehen abstrakter Symbole.
Im zweiten Teil zeigt die Autorin, wie Eltern die Schwachstellen der Kinder herausfinden und ausgleichen können, die hinter deren Rechenproblemen stecken. Aus ihrer Praxis in der Lernberatung gibt sie konkrete Anleitungen zu individuellen Förderprogrammen. Ein Kakadu als Motivationsfigur und viele abwechslungsreiche Arbeitsblätter laden die Kinder zu Bewegungs- und Rechenübungen ein. Das Buch ist reich illustriert und nach der neuen Rechtschreibung verfasst.

Rechnen keine Hexerei
Wie Kinder spielend rechnen lernen und was Eltern darüber wissen sollten
Brigitte Haberda

ISBN 978-3-932098-40-6
VAK Verlags GmbH, Kirchzarten bei Freiburg 1999

Legasthenie – Dyskalkulie!?

Diese Buchneuerscheinung liefert klare Antworten zu Legasthenie, Dyskalkulie und LRS aus der pädagogischen Forschung.
Der Schwerpunkt dieser Publikation liegt in der Beschreibung der Förderung auf pädagogisch-didaktischer Ebene durch eine bewährte Methode (AFS-Methode), die das Ergebnis langjähriger, pädagogischer Forschungen ist.
Auch die, manchmal zuwenig beachtete, noch immer unterschätzte, vorrangige Bedeutsamkeit der pädagogisch-didaktischen Förderung bei Schreib-, Lese- oder Rechenschwäche wird besprochen.

Legasthenie – Dyskalkulie!?
Dr. Astrid Kopp-Duller, Mag. Livia Pailer-Duller

ISBN: 978-3902657008
Verlag KLL; Klagenfurt, 2008

http://www.legasthenie.com/neu/
Auch in Englisch und Spanisch erschienen:
http://www.dyslexia-dyscalculia.com/

Die Natur des Bewusstseins

Was ist Bewusstsein und wie entsteht es im Gehirn? Gibt es einen freien Willen oder sind wir in unseren Entscheidungen determiniert? Anhand zahlreicher beeindruckender Fallbeispiele zeigt der Neuropsychologe Prof. Dr. Reinhard Werth, wie sich Bewusstsein und freier Wille naturwissenschaftlich exakt beschreiben lassen. Das Werk enthält auch wertvolle Informationen für Menschen, die sich mit Leseproblemen beschäftigen.

Die Natur des Bewusstseins
Reinhard Werth

ISBN 978-3-406-60594-9
Verlag C.H.Beck, München, 2010

Multimodale Aufmerksamkeits- und Gedächtnistrainings

Das Buch stellt insgesamt sechs unterschiedliche, effiziente und sich ergänzende praxisgerechte Trainingsprogramme vor, die für Kinder mit Aufmerksamkeits- und/oder Gedächtnisstörungen im Vorschul- und Grundschulalter anwendbar sind. Es werden ergotherapeutische, lerntherapeutische und neuropsychologische Ansätze verglichen und die wirksamsten Ansätze aus diesen miteinander grob verwandten Therapieformen kombiniert. Das Buch versteht sich daher als interdisziplinärer Ansatz. Ein Grundlagenteil bildet die ausführliche Basis des Buches, es folgen präzise Darstellungen der Trainingsverfahren, die alle methodisch auf ihre Wirksamkeit in ersten Fallstudien überprüft worden sind. Umfangreiche Beispiele zu den Übungen und Hinweise zur Durchführung runden das Buch ab.

Multimodale Aufmerksamkeits- und Gedächtnistrainings
für Kinder von 4 bis 10 Jahren
Despina Muth-Seidel (Hrsg.)

ISBN 978-3-93818-741-8
vml (Verlag modernes Lernen) – Borgmann KG, 2008

Das Lernhaus-Konzept

Wie und wann lernen wir am besten? Natürlich, wenn es Spaß macht und Lernen nicht als langweilige Pflichtübung empfunden wird. Denn Lernen ist kein passives Aufnehmen und Abspeichern von Informationen, sondern ein aktiver Prozess, der jederzeit und überall stattfindet. Heute weiß man, dass das Gehirn ähnlich wie ein Muskel trainiert werden kann – lebenslang auch beim Lernen. Und leben heißt lernen, denn unser Gehirn lernt immer.
Von diesem Ansatz ausgehend entwickelte die Autorin und Sprachheilpädagogin eine kreative Methode, die den gesamten Alltag spielerisch als Lernfeld nutzt.
Das Buch ist eine Fundgrube voll mit Vorschlägen und einfachen Übungen, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen. Bestens geeignet für Eltern, aber auch für Pädagogen, Berater und Therapeuten.

Das Lernhaus-Konzept
– genial einfach lernen im Alltag
111 Alltagssituationen kreativ nutzen
Irmtraud Große-Lindemann

ISBN 978-3-86731-031-4
VAK Verlags GmbH, Kirchzarten bei Freiburg, 2008